Am 11. Juli ist es soweit: HEISS AUF LESEN© beginnt

HAL_Logo

Mit einem kostenlosen Clubausweis können Göppinger Schülerinnen und Schüler von der 4. bis zur 7. Klasse in der Stadtbibliothek Göppingen alle Kinder- und Jugendbücher ausleihen, die nicht älter als drei Jahre alt sind – alternativ natürlich auch als E-Book.

Wer mindestens drei Bücher liest, bei der Rückgabe eine Bewertungskarte ausfüllt und sich in der Bibliothek in einem kurzen Gespräch über das gelesene Buch unterhält, erhält bei der Abschlussparty am Montag, 18. September eine Urkunde.

hal-openingDas Mitmachen lohnt sich schon ab dem ersten gelesenen Buch, denn unter allen abgegebenen Bewertungskarten werden Preise verlost. Hauptsponsor ist der Erlebnispark Tripsdrill, der für die Verlosung zahlreiche Eintrittskarten und als Hauptpreise zwei Familienwochenenden mit Übernachtung und Eintritt in den Park zur Verfügung gestellt hat.

Die Leseclubaktion wird von der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beim Regierungspräsidium Stuttgart organisiert. „Im Mittelpunkt bei der Aktion steht der Lesespaß,“ sagt Wolfgang Reimer, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Stuttgart und Schirmherr der Aktion. „Wir wollen mit HEISS AUF LESEN© Kinder und Jugendliche für das Lesen außerhalb der Schule begeistern. Auch diejenigen, die bisher keinen Leseausweis ihrer Bibliothek haben, sind eingeladen, kostenlos Clubmitglied zu werden.“

Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.s.fachstelle.bib-bw.de/angebot/ak_heissauflesen.html

PLAKAT_A3

Am Samstag, den 22. Juli  um 11 Uhr lädt die Stadtbibliothek Göppingen wieder zur Geschichteninsel ein.

lesemaus

Ilona Abel-Utz und Angela Pohl lesen und erzählen Geschichten für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren.

Der Eintritt ist frei.

Digitales Lesen hat inzwischen die Kinderzimmer erobert. Viele Haushalte besitzen Smartphones oder Tablets und auch Kinder benutzen diese Geräte ganz selbstverständlich. Umso wichtiger, dass dies in einem geschützten Raum mit kontrolliertem Inhalt und ohne Werbung oder externe Links möglich ist.  Tigerbooks, das neue Angebot der Stadtbibliothek, bietet diese Sicherheit.

Tigerbooks ist eine Kinderbuch-App mit über 2000 interaktiven Büchern, E-Books und Hörbüchern für Kinder zwischen 2 und 12 Jahren.

Verschiedene renommierte Verlage wie Oetinger, Ravensburger, Carlsen oder Random House bieten ihre digitalen Kindermedien über die Plattform Tigerbooks an.

Geschichten von beliebten Kinderbuch-Helden wie Prinzessin Lilifee, Petersson & Findus, die Olchis oder das Sams können auf dem Tablet oder Smartphone vorgelesen oder selbst gelesen werden. Interaktive Funktionen wie Spiele, Puzzles, Sounds und Animationen ergänzen die Geschichten oder Sachinformationen. Für Kinder ein großer Spaß, der ihre Freude an Geschichten und am Lesen stärkt. Auch erwachsenen Vorleser begeistern sich für das gemeinsame Entdecken der Geschichte und für die verschiedenen Aktivitäten und Animationen.

Die Inhalte werden von einem Team ständig erweitert  – es finden sich viele Stoffe der klassischen und modernen Kinderliteratur wieder. Für alle, die eine Orientierung in der Medienwelt von Tigerbooks  brauchen, bietet die  Stiftung Lesen auf ihrer Homepage Lesetipps für empfehlenswerte TigerBooks,

https://www.stiftunglesen.de/initiativen-und-aktionen/digitales/digitale_empfehlungen/143

coolZum Beispiel: „Ab heute sind wir cool“ von Susann Opel-Götz für Kinder ab 6 Jahren.(Copyright Oetinger)

Leo und sein kleiner Bruder Mug beschließen cool zu sein. Dazu brauchen sie natürlich Sonnenbrillen, die sie immer tragen. Sie gucken coole Filme mit Monstern und Vampiren, sprechen eine Geheimsprache und haben eine Würgespinne als Haustier. Und stellen dann doch fest: Coolsein ist ganz schön anstrengend …

 

Das animierte Bilderbuch besticht durch die unglaublich witzige Geschichte, seine liebevollen Charaktere mit ihren verrückten Ideen, die frechen Illustrationen sowie die zahlreichen Interaktionsmöglichkeiten. Um die Coolness von Leo und Mug zu demonstrieren, können Bilder von den Wänden geworfen, Krachmusik gehört und um die Wette gerülpst und gepupst werden. Wenn das nicht cool ist!

Doch die Story transportiert neben allem Humor auch eine entscheidende Botschaft: Was cool ist, liegt ganz im Auge des Betrachters. Ein intelligentes und toll umgesetztes Tigerbook, das auch zum Nachdenken anregt.

Kunden der Stadtbibliothek Göppingen mit einem Bibliotheks-Ausweis im Standard-Tarif können alle Medien von Tigerbooks kostenlos nutzen. Dazu laden sie die Tigerbook-App für iOS oder Android auf ihr Smartphone oder Tablet und loggen sich mit der Nummer des Bibliotheksausweises ein.

Die Bibliothek verfügt über 8 Lizenzen, damit können 8 Benutzer gleichzeitig die Medien von Tigerbooks nutzen. Nach 7 Tagen wird der Zugang automatisch gesperrt und der nächste Bibliothekskunde kann sich einloggen.

 

 

 

 

 

 

 

A3_Karusell_Doris

Der LES-O-MAT ist ein Projekt des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur und des Deutschen als Zweitsprache der Ludwig-Maximilian-Universität München und der Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig in München. Er beinhaltet Lese-empfehlungen, die nach Altersstufen (6 bis 8 und 8 bis 10) und nach unterschiedlichen Kategorien aufgeteilt sind. Kinder erstellten gemeinsam mit Studierenden der Ludwig-Maximilian-Universität München Kurzfilme zum Inhalt der Bücher, die sie Kinder ihrer Altersgruppe empfehlen.

http://www.les-o-mat.de/

Am Samstag, den 8. Juli  um 11 Uhr lädt die Stadtbibliothek Göppingen wieder zur Geschichteninsel ein.

lesemaus

Ilona Abel-Utz liest und erzählt Geschichten für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren.

Der Eintritt ist frei.