„Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß“ von Hiromi Kawakami – Das besondere Medium

In Japan wird sie schon lange gefeiert und auch in Deutschland ist ihr erstes Werk sehr erfolgreich: Hiromi Kawakami: „Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß“. Von Hörbuch Hamburg gibt es nun eine bezaubernde Lesung der so schon wunderschönen Liebesgeschichte, die den 5. Platz der HR2 Hörbuchbestenliste im April 2010 einnahm.

Die achtunddreißigjährige Japanerin Tsukiko genießt zwar ihre Freiheit als Single, doch die Abende verbringt sie einsam. Das ändert sich, als sie ihren alten Lehrer in einer Kneipe trifft. Mitte sechzig und leidenschaftlicher Dichter, lebt auch er allein. Sie treffen sich fortan öfters und entdecken ihre gemeinsame Leidenschaft für die Welt des Kulinarischen. Zusammen entdecken sie Köstlichkeiten wie gedünstete Schalentiere, marinierten Tofu oder Walfischspeck und genießen dabei die gemütliche Atmosphäre. Ganz sanft und langsam nähern sich die beiden einander, und man kann das Knistern zwischen den Zeilen hören.

Die Schauspielerin Fritzi Haberlandt liest diese Geschichte mit einer sanften und gleichzeitig angenehm sachlichen Stimme. Dadurch erhält das Hörbuch eine schöne persönliche Note, als würde eine Bekannte etwas aus ihrem Leben erzählen. Die Autorin Hiromi Kawakami veröffentlichte 1994 ihren ersten Roman in Japan. Dieser war, wie auch ihre nachfolgenden Romane, in Japan ein großer Erfolg. Derzeit gilt sie dort als eine der populärsten Schriftstellerinnen. Sie wurde bereits mit zahlreichen japanischen Literaturpreisen ausgezeichnet.

In der Onleihe der Göppinger Stadtbibliothek gibt es „Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß“ sowie das zweite in Deutschland erschienene Werk der Autorin, „Herr Nakano und die Frauen“, als E-Audios zum Download.

Advertisements