„Philosophische Probleme gibt es nicht“

„Philosophische Probleme gibt es nicht“

Theatralische Lesung zu Ludwig Wittgensteins Philosophie

Ein angemessen schräger Theaterabend

Ludwig Wittgenstein: Philosoph, Erforscher von Logik, Sprache und Bewusstsein, Schöpfer des berühmtberüchtigten

„Tractatus Logico – Philosophicus“.

Die Schauspieler ziehen mannigfaltige Register, begleitet von einem E-Piano, um den „Tractatus“, die „Philosophischen Untersuchungen“ und weitere Texte Wittgensteins anschaulich zu machen.

Gehen ins Burleske oder Clowneske. Driften ab in die philosophische Performance, schlagen plötzlich eine Brücke zu Wittgensteins Einfluss auf die Kunst, zum Milieu in Cambridge oder das seiner vielen Reisen.

Scheuen auch nicht den Blick in das Private: auf das der Schauspieler wie auch auf das Ludwig Wittgensteins. Und machen so ein schwieriges Thema zu einem vorbehaltlos unterhaltsamen und lohnenswerten Abend.

Informationen zu Ludwig Wittgenstein

 

Veranstaltungzeit: Donnerstag, 22.März um 20.00 Uhr 

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Göppingen, Kornhausplatz 1

Eintritt: 7,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 € (Schüler)

VVK: Kartenvorverkauf in der VHS und in der Stadtbibliothek

Anmeldung nicht erforderlich 

Veranstalter: Stadtbibliothek Göppingen in Kooperation mit der VHS-Göppingen

Eine Produktion des TheaterAmFenster in Zusammenarbeit mit der Werkstattbühne Stuttgart.

Advertisements