Literarischer Spaziergang durchs 20. Jahrhundert

 

mit Ulla Biskup 

Seit vielen Jahren hat die „Lesezeit“ ihren festen Platz im Veranstaltungsangebot der Stadtbibliothek.

Im Jubiläumsprogramm darf eine Reihe mit Literatur aus 100 Jahren daher nicht fehlen:

Lesezeit September – November Juli 2012

Literarischer Spaziergang durch das 20. Jahrhundert

  • Mittwoch 12.September 2012, 17 Uhr

Ulla und Dieter Biskup lesen aus: Stefan Zweig „Die Welt von gestern“ Erinnerungen eines Europäers.

Stefan Zweigs Lebenserinnerungen bewahren literarisch eine für immer untergegangene Welt der Sicherheit, Schönheit und Heiterkeit in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg, deren strahlende kulturelle Hauptstadt Wien war. Zugleich ist es das Buch vom Schicksal seiner Generation vom Wachsen der Schatten über Europa bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Sein Buch ist, weit über das Persönliche hinaus, ein einzigartiges Kompendium der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

  • Mittwoch 26. September  2012, 17 Uhr

Ulla Biskup liest aus: Erich Kästner „Fabian“

Dr. Jakob Fabian lässt sich durch das Berlin der „Goldenen Zwanziger“ treiben. Er wirft sich in erotische Abenteuer, trinkt mit Journalisten um die Wette und versucht, im Labyrinth der Großstadt seine Integrität und seine Ideale zu behaupten.

Mit „Fabian“ hat Erich Kästner einen unverwüstlichen Klassiker der Moderne geschrieben; ein Werk, das nicht nur als historisch-politisches, sondern vor allem auch als menschliches Dokument von zeitloser Bedeutung ist.

  • Mittwoch 10. Oktober 2012,  17 Uhr

Ulla Biskup liest aus: Marie Luise Kaschnitz „Lange Schatten“

Marie Luise Kaschnitz schildert in ihren Erzählungen mit subtiler Einfühlung Konflikte, denen wir alle sind oder ausgesetzt sein könnten. Nicht selten auch spielt das Rätselhafte, das Geheimnisvolle, das Unerklärliche eine Rolle.

  • Mittwoch 31. Oktober 2012, 17 Uhr

Ulla Biskup liest aus: Ilse Aichinger „ Der Gefesselte“

In poetischer Sprache sucht Ilse Aichinger die verborgene Bedeutung hinter den Worten. »Gleichsam vom Rücken der Dinge und der Schicksale her ist Ilse Aichinger an ihr Erzählen gegangen, mit einem Mut, der träumerischer Protest, der Revolte war gegenüber dem dingfesten Leben.« (Karl Krolow)

  • Mittwoch 07. November 2012, 17 Uhr

Ulla und Dieter Biskup „Scherz, Satire, Ironie „

Ausgewählte Texte und Gedichte von Tucholsky bis Gernhardt

  •  Mittwoch 21. November 2012, 17 Uhr

Ulla und Dieter Biskup: ein kleiner Blick in die lyrische Welt des 20. Jahrhunderts.

> Programmübersicht der Jubiläumsveranstaltungen 

Advertisements