Stadtbibliothek bietet FSJ Kultur an

logo_fsj_kultur

In diesem Jahr können sich interessierte Jugendliche wieder für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ Kultur) in der Göppinger Stadtbibliothek bewerben. Neben praktischen Erfahrungen in einer spannenden Kultureinrichtung gehören auch Bildungsseminare und freien Bildungstage zum Kern des Bildungskonzeptes.

Mitten in der Göppinger Innenstadt ist im alten Adelberger Kornhaus die Stadtbibliothek untergebracht. Die innovative Einrichtung mit mehr als 90.000 Medien setzt die Entwicklungen des Medien- und Informationsmarktes aktiv in ihren Alltag um. Vom Bilderbuch bis zu E-Medien als Download: Die Stadtbibliothek erreicht mit Ihren Angeboten Interessenten vom Kleinkind bis zu Senioren.

Ein FSJ Kultur bietet die Möglichkeit, verschiedene Bereiche der Bibliotheksarbeit genauer kennenzulernen und sich aktiv einzubringen. Die Hälfte der Arbeitszeit ist der/die Freiwillige im Jugendtreff „Grotte“ beschäftigt. Zusammen mit zwei Sozialarbeiterinnen vom Haus der Jugend werden dort passende Medien und ein abwechslungsreiches Programm angeboten. Wer Spaß am Umgang mit Jugendlichen hat, ist dort genau richtig. In der Grotte können auch eigenverantwortliche Projekte mit den Jugendlichen wie Experimente mit Internetplattformen oder Werkstätten mit unterschiedlichen Medien angeboten werden. Die Bibliothek bietet aber auch Raum für andere Ideen und Zielgruppenprojekte.

Das FSJ Kultur dauert 12 Monate und beginnt jedes Jahr am 1. September. Für diesen Zeitraum bekommen alle Freiwilligen ein monatliches Taschengeld und einen FSJ Ausweis, der zu diversen Vergünstigungen berechtigt. Nach Abschluss werden ein Zertifikat und eine qualifizierte Bescheinigung ausgestellt.

Bewerbungen für 2017 sind noch möglich bis zum 31. März bei der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden Württemberg. Den Link zum zentralen Bewerbungsportal und alle Informationen rund um ein FSJ Kultur gibt es online unter www.lkjbw.de/fsjkultur.

 

 

 

 

Advertisements