Göppinger Schreibwerkstatt

Als im Herbst 2012 das Projekt Schreibwerkstatt für Frauen mit Zuwanderungsgeschichte in Göppingen startete, schauten manche skeptisch, andere waren zwar überzeugt, dass es ein gutes Projekt wird, doch niemand ahnte, was für ein überaus erfolgreiches Projekt hier gerade seinen Lauf nahm. Schon acht Monate später, während der Göppinger Kultur-Nacht 2013, konnten die Autorinnen der Öffentlichkeit einen gemeinsam geschriebenen Kurzroman und Erzählungen vorstellen.

{#Schreibwerkstatt}

Die Göppinger Stadtbibliothek hat nun die beiden Anthologien „Welche Farbe hat der Wind“ und „Aber das Leben dreht sich anders“ aus Texten der Teilnehmerinnen der Schreibwerkstatt in die Online-Ausleihe aufgenommen, die Sie ab sofort über die 24/7-Onlinebibliothek entleihen und lesen können.

Welche Farbe hat der Wind? [Link zur 24/7-Onlinebibliothek]

Aber das Leben dreht sich anders [Link zur 24/7-Onlinebibliothek]

Das Projekt „Schreibwerkstatt“ für Frauen mit Migrationsgeschichte lief im Rahmen des Programms „Vielfalt gefällt! 60 Orte der Integration“, das von der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit dem Integrationsministerium aufgelegt wurde. Laufzeit: Oktober 2012 – Oktober 2015.
Die Leitung der Schreibwerkstatt hatte die Schriftstellerin Sudabeh Mohafez inne. Seit Januar 2016 leitet Andrea Meier die Schreibwerkstatt.

Die autobiographisch-literarische Schreibwerkstatt, ermöglicht es Frauen ihre Migrationsgeschichte literarisch zu reflektieren, zu bearbeiten und dann auszuloten, wie sie dazu stehen und wo sie sich heute befinden. Gleichzeitig erweitern die Teilnehmerinnen wesentlich ihre Sprachkenntnisse.

Advertisements