Archiv der Kategorie: Allgemeines

LESEZEIT

Sind Sie an Literatur interessiert? Bei der Lesezeit können Sie in gemütlicher Runde zusammen mit Gleichgesinnten und einer erfahrenen Vorleserin Werke der klassischen und modernen Literatur kennen lernen und sich darüber austauschen. Die nächsten Termine sind am:

Lesezeit_Ulla_1

  • 31.01.2018 | 17.00 Uhr
  • 14.02.2018 | 17.00 Uhr
  • 28.02.2018 | 17.00 Uhr
  • 14.03.2018 | 17.00 Uhr
  • 28.03.2018 | 17.00 Uhr
  • 25.04.2018 |17:00 Uhr
  • 09.05.2018 |17:00 Uhr
  • 23.05.2018 |17:00 Uhr
  • 06.06.2018 |17:00 Uhr
  • 20.06.2018 |17:00 Uhr
  • 04.07.2018 |17:00 Uhr

 

Advertisements

2018

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, liebe Besucher der Stadtbibliothek, das Team der Stadtbibliothek wünscht ein neues und gesundes Jahr 2018!!!

silvester

Bitte beachten Sie, dass die Bibliothek am 6.Januar, wegen des Feiertags geschlossen bleibt.

Fröhliche Weihnachten

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, liebe Besucher der Stadtbibliothek, an den Weihnachtsfeiertagen ist die Bibliothek geschlossen.  „Zwischen den Jahren“ haben wir wie gewohnt für Sie geöffnet.

cropped-lichtgeschichten.jpg

Das Team der Stadtbibliothek wünscht frohe und besinnliche Fest- und Feiertage.​

Ergebnisse der Besucherbefragung

Im Frühjahr 2017 hat die Stadtbibliothek eine Besucherbefragung durchgeführt. Bei den über 400 Teilnehmern an der Befragung möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!

kundenkontakt2

Die Befragung wurde zeitgleich in 52 Bibliotheken im Regierungsbezirk Stuttgart durchgeführt. Hierdurch hat die Auswertung der Ergebnisse sehr lange gedauert, es können durch den Vergleich mit anderen Bibliotheken aber weitere wertvolle Einblicke in die Einschätzungen und Erwartungen der Göppinger Bibliotheksbesucher gewonnen werden. Gerne möchten wir Sie nun an den Ergebnissen teilhaben lassen.

 

Räumlichkeitenmotiv-literarische-orte

Die Bibliotheksbesucher wissen die besondere Atmosphäre des historischen Kornhauses zu schätzen. Gerne hält man sich in Göppingen ein wenig länger in der Bibliothek auf, nicht nur um Medien auszuleihen, sondern auch um zu lernen, zu lesen oder einfach ein wenig zu stöbern. Oft wird der Bibliotheksbesuch mit Einkäufen oder anderen Erledigungen verbunden, wobei sicherlich auch die Parkplatzsituation in der Innenstadt eine Rolle spielt.

Die in den letzten Jahren begonnene Modernisierung bei der Möblierung wird positiv wahrgenommen, eine Fortführung aber auch deutlich eingefordert. Im Lesecafé fehlen ein breiteres Getränkeangebot und mehr gemütliche Sitzgelegenheiten. Mit der Neugestaltung des Kornhausplatzes ergeben sich hier zumindest in den Sommermonaten neue  Möglichkeiten.

Ein großes Problem ist der Lautstärkepegel im Haus. Unterschiedlichste Nutzergruppen nehmen die Angebote der Bibliothek wahr, von der Familie mit Kleinkindern über Jugendliche, die ihre Freizeit in der Grotte verbringen ; größere Lerngruppen im intensiven Austausch oder das Nachhilfeteam aus 2 Personen ; Kunden, die in Ruhe die Tageszeitung  oder ein Buch lesen möchten und solche, die  Freunde treffen und  sich angeregt mit ihnen unterhalten. Da ein separater Lern- und Veranstaltungsraum fehlt,  finden neben all dem auch noch kleinere Veranstaltungen oder Führungen statt. Daher wurde das 2. Obergeschoss der Bibliothek als Ruhezone und Rückzugsort ausgewiesen. Dem Personal der Stadtbibliothek ist bewusst, künftig noch strikter auf die Einhaltung dieses Ruhebereichs und weiterer Hausregeln zu achten, um den Aufenthalt für alle so angenehm wie möglich zu machen.

Service und Medienangebot

susanne3

Wie aber werden die Angebote der Bibliothek und der Medienbestand wahrgenommen?  Die eingegangenen Freitexte mit Wünschen und Anregungen sind wertvolle Ideengeber und werden alle sorgfältig geprüft. Besonders gut wurde der Internetauftritt der Stadtbibliothek und ihre Innovationsfreude beurteilt. Die Titelbreite bei Romanen und Sachbüchern und die Verfügbarkeit aktueller Medien könnten dagegen besser sein. Wissenschaftliche Literatur gehört allerdings nicht ins Bestandsprofil der Stadtbibliothek und kann wie bisher bei Bedarf über die Fernleihe beschafft werden.

Auch mehr Veranstaltungen sind gewünscht. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen begrenzen hier allerdings den Aktionsspielraum, wie auch bei einem weiteren Thema: den Öffnungszeiten. Länger und häufiger, am besten täglich, sollte die Bibliothek geöffnet sein. Auch besteht der Wunsch nach mehr Präsenz des Personals auf den vier Etagen des Publikumsbereichs. Unabhängig davon werden Beratung und Hilfsbereitschaft des Personals von 94% der Befragten als gut oder sehr gut wertgeschätzt.

Die Online-Angebote der Bibliothek werden gut genutzt, wenn damit bislang auch nur ein kleinerer Teil der Kunden angesprochen wird. Die Informationsmöglichkeiten über Online-Nachschlagewerke sind vielen Nutzern nicht bekannt, während bei den Romanen schon ein Fünftel der Entleihungen eBooks aus der 24/7-Online-Bibliothek sind. Die Stadtbibliothek wird auch weiterhin neue Online-Angebote für ihre Benutzer prüfen, muss aber auch die bestehenden Angebote besser bewerben.

Danke!

Insgesamt zufrieden oder sehr zufrieden sind 96% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Befragung. Für dieses erfreuliche Ergebnis bedankt sich das Team der Stadtbibliothek ganz herzlich!

Stabi_Gruppenfoto_Danke_01

Befragungen wie diese werden im zeitlichen Abstand immer wieder durchgeführt und sind konstanter Ansporn für Verbesserungen und Veränderungen. Auch in der Zwischenzeit freut sich die Stadtbibliothek jederzeit über Anregungen und Rückmeldungen auf den ausliegenden Feedback-Formularen im Haus oder im persönlichen Gespräch.

Möchten Sie unseren Newsletter zu Veranstaltungen künftig nicht mehr erhalten? Hier können Sie den Dienst deaktivieren: http://opac.goeppingen.de/user/Settings.aspx?s=notification

1 Jahr Göppinger Medienboten – viel mehr als ein Lieferservice

Das Projekt der Göppinger Medienboten besteht seit Oktober 2016 und entstand aus einer Idee beim Sozialforum der Stadt Göppingen 2014.

Ehrenamtliche Engagierte liefern seit Oktober 2016 Menschen, die selbst die Bibliothek nicht aufsuchen können, regelmäßig Bücher oder andere Medien ins private Zuhause, lesen auch vor und haben viel Zeit. Dieser Dienst ist mehr als nur ein Lieferservice.

Die besuchten Personen sind für die Medien, vor allem aber für die gemeinsame Zeit, sehr dankbar. Sie freuen sich über die Abwechslung vom Alltag. Eine Nutzerin meinte über Ihre Medienbotin: „ Sie ist schon fast wie eine Freundin für mich.“

2017_danke_der_Medienboten_16_10cm

Für das Vertrauen, der Nutzerinnen und Nutzer, in das Projekt der Medienboten, möchten sich die Göppinger Medienboten herzlich bedanken.

 

Möchten Sie auch diese erweitere Dienstleistung in Anspruch nehmen? Die ehrenamtlichen Medienboten freuen sich über Anfragen!

Ihr Ansprechpartner ist Heiko Proft,

erreichbar unter der Telefonnummer 07161 650-430.

Die Göppinger Medienboten sind ein Kooperationsprojekt der Stadtbibliothek, des Seniorennetzwerks und des Lokalen Bündnisses für Familie Göppingen.

Vorlesezeit in der Stadtbibliothek Göppingen

Am Samstag, den 18. November  um 11 Uhr lädt die Stadtbibliothek Göppingen wieder zur Geschichteninsel ein.

Andrea Franckenberg und Roland Koos lesen und erzählen Geschichten für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren.

Der Eintritt ist frei.

lesemaus

Die nächste deutsche Geschichteninsel ist am 2. Dezember um 11 Uhr. Hier werden vorweihnachtliche Geschichten vorgelesen und gemeinsam der Geschichteninsel-Weihnachtsbaum geschmückt. Dazu können alle Kinder einen selbstgebastelten Baumschmuck zum Aufhängen mitbringen.