Archiv der Kategorie: Veranstaltungsreihe

Die einzige Geschichte

Lesezeit_Ulla_1Mittwoch 10. April 2019, 17 Uhr
Ulla Biskup liest aus: Julian Barnes „Die einzige Geschichte“
Die erste Liebe hat lebenslange Konsequenzen, aber davon hat Paul im Alter von neunzehn keine Ahnung. Mit neunzehn ist er stolz, dass seine Liebe zur verheirateten, fast 30 Jahre älteren Susan den gesellschaftlichen Konventionen ins Gesicht spuckt. Er ist ganz sicher, in Susan die Frau fürs Leben gefunden zu haben, alles andere ist nebensächlich. Erst mit zunehmendem Alter wird Paul klar, dass die Anforderungen, die diese Liebe an ihn stellt, größer sind, als er es jemals für möglich gehalten hätte.

Werbeanzeigen

Eine Handvoll Anekdoten

Lesezeit_Ulla_1

Mittwoch 27. März 2019, 17 Uhr
Ulla Biskup liest aus: Hans Magnus Enzensberger „Eine Handvoll Anekdoten auch Opus Incertum“
Erinnerungen an eine Kindheit im Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit mit spitzer Feder festgehalten. „Das eigene Geburtsdatum ist schwer loszuwerden. Auch M schleppt es mit sich herum“ so der Autor. Aber die Erinnerung ist ein unzuverlässiger Ratgeber.

 

Luftige Sommermaschen

Häkelworkshop mit der Firma Höppel

An diesem Abend Einkaufstaschen oder Sommerschals gehäkelt.
Hilfestellung geben dieMitarbeiterinnen der Firma Höppel.
Wolle und Nadeln können bei der Veranstaltung erworben oder vorab gekauft werden. Natürlich können eigene Nadeln und Wolle mitgebracht werden.

Häkeltasche.JPG

Achtung begrenzte Teilnehmeranzahl! Die Anmeldung zum Workshop ist bis 03.04.2019 in der Stadtbibliothek möglich.

DIe Teilnahme ist kostenlos

Nach dem Gedächtnis

Lesezeit_Ulla_1Mittwoch 13. März 2019, 17 Uhr
Ulla Biskup liest aus: Maria Stepanova „Nach dem Gedächtnis“
Eine jüdisch-russische Familiengeschichte in Erzählungen, Reflexionen zu Erinnerungsstücken und Berichten über ehemalige Heimatorte der Familie. Überraschend, dass ihre Vorfahren sowohl den Sowjetkommunismus als auch die beiden Weltkriege fast unbeschadet überstanden haben. Wie war das möglich?

Get Shorties Lesebühne gastiert in Göppingen

plakat+get+shorties+1

Am Freitag, 15. März um 20 Uhr ist die Lesebühne mit Get Shorties wieder zu Gast in der Stadtbibliothek. Die Autoren um Ingo Klopfer präsentieren ihre Kurzgeschichten in bewährter Manier, kurzweilig und provokant, humorvoll und nachdenklich, aus dem Alltag gegriffen und verblüffend, mitunter auch peinlich berührend. Den musikalischen Teil der Veranstaltung bestreitet dieses Mal Aljosha Konter, bekannt aus Radio- und Fernsehsendungen und von zahlreichen Konzerten. Sein Genre umschreibt der Musiker mit „Liebemacher-Pop“.

 

get shorties.jpgInitiator des Lesespektakels ist der in Göppingen geborene und aufgewachsene  Ingo Klopfer. Die Lesebühne ist mittlerweile in vielen Städten in Baden-Württemberg zu einer festen Institution geworden. In Göppingen wird die Lesebühne von der Barbarossabuchhandlung, Stadtbibliothek und Volkshochschule organisiert.

 

Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der Stadtbibliothek und der Barbarossa-Buchhandlung zum Preis von 7,- €

 

Fliegen, tanzen, wirbeln, beben

Lesezeit_Ulla_1

Mittwoch 27. Februar 2019, 17 Uhr
Ulla Biskup liest aus: Katherine Mansfield „Fliegen, tanzen wirbeln, beben“
„Vignetten eines Frauenlebens 1903 bis 1922“: So klassifiziert der Verlag das Buch mit einer Auswahl persönlicher Notizen der Schriftstellerin Katherine Mansfield. Eine besondere Art der Autobiografie bei der die poetische, empfindsame dennoch scharfzüngige Betrachtung der Lebenssrealität beeindruckt.

 

Lesezeit mit Fräulein Nette

Lesezeit_Ulla_1Mittwoch 13. Februar 2019, 17 Uhr
Ulla Biskup stellt vor: Karen Duve „Fräulein Nettes kurzer Sommer“
Annette von Droste Hülshoff 1797 geboren, unangepasst, ein Enfant terrible und äußerst begabt. Karen Duve gelingt es, realistisch und humorvoll die Liebes- und Lebenskatastophen in einem hinreißenden Roman darzustellen.